STANDORT

Der Strand in Heidkate ist ein vergleichsweise ruhiger Strand, an dem auch in der Hauptsaison jeder seinen Platz findet. Der Strand ist kurtaxefrei und besteht aus einem großen Parkplatz, einem breiten Deich und einem langgezogenen Strandabschnitt. Im Wasser befinden sich regelmäßige Buhnen, die zur Einteilung des Strandes dienen. Zur Infrastruktur zählen ein gut gepflegtes Toilettenhäuschen mit abgetrenntem Trinkwasserhahn. Wenn Ihr etwas essen möchtet, könnt Ihr entweder direkt zum Imbiss Don Felip gehen oder eine etwas weitere Strecke zu dem Restaurant Deichterassen in Kauf nehmen. 

Unsere Surfschule ist an der Buhne 4 direkt vor dem Leuchtturm positioniert. Von Buhne 2-4 befindet sich der großzügige Hundestrand und ab Buhne 6 befindet Ihr Euch am bewachten Badestrand. Die Kitesurfer nehmen meist den Bereich westlich von der Buhne 4 in Anspruch, wohingegen sich die Windsurfer zwischen Buhne 4 und 6 aufhalten. Der Wind kommt hier von Westsüdwest bis Ost frei an und ist meist etwas stärker und stabiler als in der restlichen Kieler Bucht, da er sich lange über Wasser aufbauen kann. Zur Windprognose und für aktuelle Messwerte empfiehlt sich der Blick auf die Messstation am Kieler Leuchtturm, der nur 5 km vom Heidkate Strand entfernt ist. Ab Windstärke 5 bauen sich in Heidkate insbesondere bei Side-Onshore Bedingen (W-NW, NO-O) Wellen auf, die sich gut als Kicker oder zum Abreiten nutzen lassen.

In Notfällen ist die DLRG zwischen Juni und August an Buhne 10 stationiert. Sollte auf dem Wasser mal etwas schiefgehen erreicht Ihr die Seenotrettung unter der Nummer 0421 537070.

Der Parkplatz ist im Sommer kostenpflichtig:​

  • Tageskarte: 6 €

 

Ganz in der Nähe findet ihr die Campingplätze Heidkoppel, Bonanza und Regenbogen. 

Von Heidkate aus erreicht Ihr Laboe mit dem Fahrrad in 30 Minuten und Schönberg in 15 Minuten.

IMPRESSIONEN

20190727_151322.jpg